Abwasser-Kleinhebeanlagen - Sanipower

Kompakte Abwasser-Hebeanlagen mit Schneidwerk-Pumpe

50 Hz

Leistungsdaten:

Druckanschluss
G 2 AG

Förderhöhe Hmax
17,3 m

Förderleistung Qmax
15,1 m³/h

Motorleistung P1
1,4 kW

Motorleistung P2
1,0 kW

Eigenschaften

Abwasser-Kleinhebeanlagen - Sanipower

Einsatzbereiche

Sanitärinstallationen mit WC, Waschbecken, Waschmaschinen und Duschen in Räumen unterhalb der Rückstauebene des Abwasserkanals (Souterrain oder Kellerräume) erfordern den Einbau einer Abwasser-Hebeanlage. Für die Entsorgung einer vollständigen Sanitäreinheit ist der Sanipower die ideale, kostengünstige Problemlösung.

Werkstoffe

Sammelbehälter (Kunststoff (PE)) Pumpengehäuse, Motorgehäuse, Laufrad (Grauguss EN-GJL-250) Motorwelle, Schrauben (Edelstahl) Elastomere (NBR)

Fördermedium

Schmutzwasser, Abwasser und Fäkalien. Max.Temperatur des Fördermediums: 35˚C, kurzzeitig bis 60˚C.

Motor

Einphasen-Elektromotor. Thermofühler zur Temperaturüberwachung in der Wicklung. Isolationsklasse H. Schutzart IP 68. Chromstahl-Motorwelle, dauergeschmierte Wälzlager.

Sammelbehälter

Unverrottbarer, gas– und geruchsdichter Kunststoff-Behälter. Nutzvolumen max. 11 l. Zulauf DN 100 horizontal, Zulaufhöhe 180 mm. Zweiter vertikaler Zulauf DN 50 auf der Behälteroberseite. Be- und Entlüftungsstutzen DN 25 vertikal. Reinigungsöffnung mit Schraubdeckel.

Besonderheiten

Durch den bodengleichen WC-Direktanschluss ist die Installation hinter der Toilette mit minimalem Platzbedarf möglich. Das Edelstahl-Schneidwerk der eingebauten Pumpe zerkleinert zuverlässig alle Feststoffe im Abwasser. Für die Druckleitung zum nächsten Abwasserrohr genügt deshalb ein Durchmesser ab 1 ¼'. Das bedeutet geringen Aufwand auch bei nachträglicher Installation, z.B. in Altbauten.'

Laufräder

Laufradformen der Sanipower Baureihe

Für eine optimale Anpassung an Fördermedium und Einsatzbedingungen.

Offenes Mehrkanalrad

Für verschmutzte und schlammige Medien mit Feststoffen.

GRP Schneideinrichtung

Dem Laufrad vorgeschaltete Schneideinrichtung zur Zerkleinerung von Feststoffen.

Die Netzfrequenz beträgt in der EU einheitlich 50 Hz.
In anderen Teilen der Welt wie beispielsweise im nordamerikanischen Raum, Brasilien, Saudi Arabien oder Süd-Korea 60 Hz.

HOMA Pumpen sind für beide Frequenzbereiche verfügbar. Eine Auswahl der Pumpen für den gültigen Frequenzbereich am Einsatzort ist entsprechend vorzunehmen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Pumpen.


Auswählen: 50 Hz

Auswählen: 60 Hz

Sie verlassen die HOMA-Webseite und werden auf das Webangebot unseres Pumpenauslegungsprogrammes HOP.Sel weitergeleitet.

Netzfrequenz

50 Hz