Die neuen Chopperpumpen der Alligator-Baureihe

Kompromisslos gegen Feststoffe

Die neuen Chopperpumpen der Alligator-Baureihe machen kurzen Prozess mit Feststoffen im Abwasser. Sie überzeugen dabei nicht nur durch ihre besonders hohen Wirkungsgrade, sondern machen auch keine Kompromisse bei der Schneidleistung. So erreicht die Alligator-Serie eine Förderhöhe von bis zu 57 m bei 5 bis 12 kW Leistungsaufnahme in der 50 Hz-Version und eine Förderhöhe bis zu 82 m bei einer Leistungsaufnahme von 8 bis 20 kW bei der 60 Hz-Ausführung.

Premiere auf der IFAT in München (30. Mai - 3. Juni)

Die robusten Motoren und hochwertigen Materialkomponenten garantieren zudem einen langlebigen und zuverlässigen Betrieb. Denn die besonders stark beanspruchten Bauteile Laufrad und Schleißwand sind aus extrem beständigen Chrom-Hartguss gefertigt, der auch abrasiven Stoffen wie Sand im Fördermedium widersteht. Zusätzlich wurde die Hydraulik mithilfe von computergestützter Strömungssimulation (CFD) optimal für den Betriebsbereich ausgelegt, um jegliche Möglichkeiten einer Feststoffansammlung, die sich negativ auf die Leistung auswirken und zu kostenintensiven Pumpenausfällen führen kann, zu eliminieren und den Wirkungsgrad zu erhöhen.

Erstmals präsentiert HOMA die neue Chopperpumpen-Baureihe Alligator auf der IFAT 2022 in München. Für erste Gespräche und konkrete Anfragen steht das Vertriebsteam von HOMA in Halle B1 am Stand 429/528 zur Verfügung.