Motorsport-Sponsoring

Europaweite Titeljagd

Saison 2019

Seit einigen Jahren sponsern wir das Team ETH Tuning aus Troisdorf. Dieses Jahr messen sich die Fahrer bei den NAVC Meisterschaften. Seit 1999 wird der Deutsche NAVC Motorsport auf der Rundstrecke betrieben. Rundstreckenrennen sind sowohl für Einsteiger, als auch für ambitionierte Rennfahrer geeignet. In der Anfangszeit wurden die Rennen auf regionalen Flugplätzen wie Hahn, Bitburg und Alkersleben ausgetragen. Inzwischen haben die permanenten Rennstrecken wie der Hockenheimring, Autodromo Most oder der Nürburgring den Vorrang. 

Die Renndistanz muss wenigstens 15 bis 20 km je Lauf betragen. Jede Veranstaltung besteht aus freiem Training, Zeittraining und zwei Rennläufen. Der zweite Lauf kann über eine längere Distanz führen als der erste.

Beide Rennläufe werden separat nach DAM-Punkten gewertet und die Punkte zur Tageswertung addiert. Bei Punktgleichheit entscheidet der bessere zweite Lauf.

ETH-Tuning

Bei der Familie Thierfelder, Gründer von ETH Tuning, ist die Geschichte des Motorsports auch Familiengeschichte. Schon 1927 fuhr Ernst Thierfelder Senior einen Bugatti zur Eröffnung des Nürburgrings. Doch die wichtigsten Erinnerungsstücke stehen in der Werkstatt in Troisdorf. 1977 holte Ernst Thierfelder „Junior“ auf einem Simca den Meistertitel im Langstreckenpokal auf dem Nürburgring. Hinzu kamen unzählige Erfolge im Rallye- und Rundstreckensport, vor allem in der Tourenwagen-Europameisterschaft, wo der Privatier teilweise mit gebrauchten Ersatzteilen und brettharten Uralt-Reifen auskommen musste, nur um am Ende doch den arrivierten Werksteams auf- und davonzufahren. Seit 1990 ist in der dritten Generation auch Sohn Guido für’s Gewinnen zuständig.

ETH-Tuning Webseite

Saison Facts 2019

NAVC Rundstreckenmeisterschaft

Termine

04.-05.05. - Unstrutring (D)
28.06.        - Nürburgring (D)
03.-04.10. - Autodromo Most (CZ)

Fahrzeuge

Opel Kadett GT/E
Citroen AX 

Fahrer

Berthold Bartl
Florian Bartl

20 Jahre Motorsport-Sponsoring

Rückblick und Erfolge


2019

Berthold Bartl erzielte wie auch im Vorjahr die Vizemeisterschaft in der NAVC Meisterschaft. Sein Sohn Florian Bartl erreichte immerhin den vierten Platz.


2018

Kevin Hilgenhövel konnte gleich in seiner Debütsaison die Rookiewertung des Renault Clio Cup Central Europe für sich entscheiden und mit zwei Rennsiegen eine neue Bestmarke setzen.


2017

Am Nürburgring ging die erste Saison der DMV NES 500 mit Platz eins (Kevin Hilgenhövel) und zwei (Nicholas Dahm) in der Klasse NES 3 für ETH Tuning zu Ende.


2016

Beim Finale des FIA European Touring Car Cups im italienischen Imola sicherte sich Andreas Rinke den Vize-Meistertitel 2016 in der Klasse S1600 vor seinem Teamkollegen Kevin Hilgenhövel.


2015

Deutsche Tourenwagen Challenge des DMSB: Kevin Hilgenhövel gewinnt die Rookiewertung im Peugeot 207 Sport. Andreas Rinke im Citroen Saxo VTS wird Vize-Meister.


2014

Alexander Rambow wird Meister und Andreas Rinke Vize-Meister  in der ADAC Procar (Deutsche Tourenwagen Challenge des DMSB) Division 2 jeweils in einem Peugeot 207 Sport.


2013

David Griessner wird Meister in der ADAC Procar (Deutsche Tourenwagen Challenge des DMSB) Division 2 im Peugeot 207 Sport.


2012

Guido Thierfelder  feiert die Meisterschaft in der ADAC Procar (Deutsche Tourenwagen Challenge des DMSB) Divison 2 im Peugeot 207 Sport.


2002 - 2007

Marco Wolf mischt die Rennserie Beru Top 10 auf. Höhepunkt war jedes Jahr die Teilnahme der Tourenwagenserien beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.


2002

Marco Wolf, Joey Kelly, Joachim Schirra und Michael Hess gewinnen souverän das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.


1998

Ende der 90er Jahre haben wir begonnen den Motorsport zu unterstützen. Damals zierte erstmalig unser HOMA-Logo das Go-Kart von Marco Wolf aus Lohmar.