Keine Chance für Verzopfung

Hohe Feststoffbelastung im Abwasser

Unsere neu konzipierten Motoren, Hydrauliken und Schneidsysteme verhindern zuverlässig Verstopfungen.

Da der Verbrauch von Hygiene- und Einmalputztüchern seit einigen Jahren deutlich zunimmt und diese reißfesten Feststoffe häufig unsachgemäß über die Toilette entsorgt werden, sammeln sie sich in immer größeren Mengen in den Abwasserkanälen. Die Faserstoffansammlungen im Abwasser verbinden sich und bilden zopfartige Stränge (Verzopfung). Bei Regen gelangen sie in die Pumpstationen, wo sie sich in herkömmlichen Pumpenmodellen festsetzen und zu Verstopfungen führen können. Um diesem Problem zu begegnen, haben wir verschiedene kombinierbare Lösungsansätze entwickelt:

  • Pumpen der EffTec-Baureihe sind mit einer neu konzipierten, permanent gekühlten Motorengeneration sowie einer hocheffizienten Hydraulik ausgestattet, die ein Zusetzen des Kühlmantels mit Feststoffen verhindern sowie Verzopfungen auf ein Minimum reduzieren.
  • Für Betriebssicherheit bei extremsten Belastungen sorgt die Schneidwerkpumpe Barracuda GRP, die Feststoffe im Fördermedium zuverlässig zerkleinert und eine Abwasserentsorgung mit Druckrohren ab DN 32 ermöglicht.
  • Das neu konzipierte Schneidsystem ASC ist besonders für die Zerteilung von Feststoffen bei hohen Volumenströmen geeignet.

"Seit 2015 störungsfrei"

„Seit die Einkanalrad-Pumpen im Januar 2015 eingebaut worden sind, hat es keine Probleme mit Verstopfungen mehr gegeben“, so Sebastian Stephan vom Wasserwerk Grassau. „Zudem ist nach dem Austausch der Stromverbrauch nun merklich gesunken.“

Produktfilm MXS und EffTec

Schauen Sie sich unsere zuverlässige und erprobte Lösung gegen Pumpenausfälle durch Verzopfungen an.

Unsere Lösungen im Überblick

gegen Verzopfungen, chemisch aggressive sowie abrasive Stoffe

MX(S) - EffTec

Mit den EffTec-Pumpen wurde eine ganze Baureihe auf größtmögliche Widerstandsfähigkeit gegenüber schwierigen, feststoffbelasteten Medien ausgelegt: Sie ist mit der neuen, permanent gekühlten Motorengeneration ausgestattet, deren spezielles Design dafür sorgt, dass sich der Kühlmantel nicht mit Feststoffen zusetzen kann. Dadurch wird die Betriebssicherheit deutlich erhöht, was durch eine mechanisch sehr robuste Konstruktion sowie eine geringe Wicklungstemperatur noch unterstützt wird. Auch die Hydrauliken wurden angepasst: Die neuen Einkanalräder besitzen große Kugeldurchgänge, dass heißt große freie Durchgängen für Feststoffe. Mit Hilfe von umfangreichen Strömungssimulationen wurde die neue Einkanalrad-Generation entwickelt, die nahezu ideale Strömungsbedingungen ohne Todzonen und störende Verwirbelungen generiert. Dadurch werden Faserstoffe optimal durch die Pumpenhydraulik geleitet und die Gefahr der Verzopfung auf ein Minimum reduziert. Dabei erreichen die neuen Hydrauliken Wirkungsgrade von über 80 Prozent.


>

GRP Barracuda

Ein anderer Ansatz wird mit der Baureihe Barracuda GRP verfolgt: Sie verfügt über ein vorgeschaltetes, 55 HRC hartes Edelstahl-Schneidwerk, das vom Fördermedium mittransportierte Feststoffe zuverlässig zerkleinert. Es besteht aus einem Schneidring mit zwei Scher- beziehungsweise Schneidkanten und einem dazwischen liegenden Schneidkopf, der mit 2.900 Umdrehungen am Schneidring vorbeigeführt wird. Durch eine besonders lange Schneidphase werden auch schwierigste Stoffe sicher zerteilt. Auf diese Weise ermöglicht die Baureihe nicht nur eine Abwasserentsorgung mit Druckrohren ab DN 32, sondern eignet sich auch für die Druckentwässerung in topographisch schwierigen Gebieten oder wenn große Förderhöhen bei relativ geringen Fördermengen erreicht werden müssen.


>

ASC-System

Bei besonders schwierigen Anwendungsfällen, dort wo der Einsatz handelsüblicher Hydrauliken nicht empfehlenswert ist, sind HOMA Abwasserpumpen mit ASC-System die optimale Lösung. Die Kombination aus Abwasser-Tauchmotorpumpen mit einem freien Durchgang von bis zu 100 mm Ø und den vorgeschalteten ASC-Schneidsystem, welches besonders grobe Feststoffe zerteilt, bietet doppelte Sicherheit gegen jegliche Verstopfung von Pumpen, Armaturen und Druckleitungen.

Die einstellbare ASC-Schneideinrichtung besteht aus zwei rotierenden, sowie einem feststehenden Messer aus Hartmetall und ist für die HOMA Abwasserpumpen der Baureihen MXS13, MXS23 und MX(S)24 erhältlich. Das ASC-System kann bei diesen Baureihen auch nachgerüstet werden. Die Schneidplatten werden beim neuen ASC-System mit dem Laufrad verschraubt. Die Komponenten sind somit austauschbar, was die Kosten für Wartung und Verschleiß signifikant verringert


>

Katalog Abwassertechnik

Abwasser-Tauchmotorpumpen von HOMA fördern häusliche, kommunale und industrielle Abwässer, Fäkalien und Schlämme (auch mit hohen Fest- und Faserstoffanteilen) sowie Schmutzwasser aller Art. Laden Sie sich hier unseren aktuellen Katalog herunter.


Prospekt downloaden

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies und andere Analysetools, um die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Indem Sie auf "OK" klicken oder auf der Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung