Propellerpumpen - Propellerpumpen

Propeller-Tauchpumpen

50 Hz

Leistungsdaten:

Druckanschluss
DN 600 / DN 700 / DN 900 / DN 1000

Förderhöhe Hmax
1,0 - 6,7 m

Förderleistung Qmax
1160 - 8290 m³/h

Motorleistung P1
21,0 - 170,2 kW

Motorleistung P2
18,5 - 160,0 kW

Drehzahlbereich
730 / 1450 U/min

Eigenschaften

Propellerpumpen - Propellerpumpen

Einsatzbereiche

Geeignet zur Förderung von Rein-, Regen- sowie Schmutzwasser, mögliche Anwendungsfälle im Hochwasserschutz, Regenüberlaufbecken, Kläranlagen, nur vorgereinigtes Wasser, Rohwasser für die Trinkwassergewinnung, Kühlwasserkreisläufe in der Industrie, Trockendockentleerung, Fischfarmen, Wasserattraktionen

Aufstellung

Einstufiges Blockaggregat für den stationären Einsatz.

Werkstoffe

Motorgehäuse (Grauguß EN-GJL-250) Pumpengehäuse (EN-GJS-500-7) Propellerflügel (Edelstahl 1.4517) Propellernabe (Grauguß EN-GJS-400) Motorwelle (Edelstahl 1.4021) Mechan. Verbindungsteile (Edelstahl) Elastomere (NBR) Gleitringdichtung mediumseitig (SiC / SiC) Gleitringdichtung motorseitig (SiC / SiC)

Fördermedium

Max. Temperatur des Fördermediums: 40˚C, kurzzeitig bis 60˚C.

Motor

Druckwasserdichter Elektromotor mit 4,6 bzw. 8-poliger Wicklung. Isolationsklasseder Wicklung H, Schutzart IP 68. Thermofühler in der Wicklung zur Temperaturüberwachung. Überwachung mittels PTC optional möglich. Mit Dichtungsüberwachung in der Ölsperrkammer und im Kabelanschlussraum.

Welle/Lagerung

Robuste, wartungsfreie, dauergeschmierte Wälzlager. Temperaturüberwachung optional möglich

Dichtung

Zwei Drehrichtungsunabhängige Gleitringdichtungen in Tandemanordnung, Werkstoffpaarung Siliziumkarbid/Siliziumkarbid. Ölgefüllter Dichtungsraum mit Kontrollmöglichkeit durch Inspektionsschraube.

Bauart

Kompakte Einheit von Motor und Hydraulik mit Axialpropeller in Nassaufstellung, zum Einbau im vertikalen Rohrschacht. Das Aggregat zentriert sich selbst und dichtet im Tauchrohr ab, somit ist kein Ausrichten bei der Montage erforderlich. Manuell einstellbaren Winkel der Propellerschaufeln, aus hochbeständigem Duplexstahl, ermöglichen die exakte Anpassung auf den Betriebspunkt. Umfangreiche Überwachungseinrichtungen gewährleisten die Betriebssicherheit.

Die Netzfrequenz beträgt in der EU einheitlich 50 Hz.
In anderen Teilen der Welt wie beispielsweise im nordamerikanischen Raum, Brasilien, Saudi Arabien oder Süd-Korea 60 Hz.

HOMA Pumpen sind für beide Frequenzbereiche verfügbar. Eine Auswahl der Pumpen für den gültigen Frequenzbereich am Einsatzort ist entsprechend vorzunehmen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Pumpen.


Auswählen: 50 Hz

Auswählen: 60 Hz

Sie verlassen die HOMA-Webseite und werden auf das Webangebot unseres Pumpenauslegungsprogrammes HOP.Sel weitergeleitet.

Netzfrequenz

50 Hz