HOMA Einblicke - Ausbildung Industriekaufleute

David Henn

ist einer der Industriekaufleute, die 2016 ihre Ausbildung bei HOMA begonnen haben. Aktuell lernt David die Service-Abteilung kennen und unterstützt mit eigenen Aufgaben das Tagesgeschäft. Der gebürtige Neunkirchner blickt trotz seines jungen Alters auf erste Auslandserfahrungen in Kanada zurück. HOMA wurde von ihm immer als einer der Top-Arbeitgeber in der Region wahrgenommen. Um so mehr freut es ihn und uns, dass er als eines der neuen jungen Talente bei HOMA gestartet ist.

Meine Aufgaben bei HOMA:

Wir Industriekaufleute übernehmen vielseitige Aufgaben bei HOMA in fast allen Bereichen. Während meiner 36-monatigen Ausbildung durchlaufe ich verschiedene Abteilungen. Unter anderem: Einkauf und Logistik, Vertrieb In- und Ausland, Marketing, Rechnungswesen, Einblick in die Fertigung, Organisation. Aktuell bin ich in der Service-Abteilung. Hier bin ich unter anderem zuständig für die Aufnahme von Service-Anfragen. Diese kommen größtenteils telefonisch bei uns an und sind so vielseitig wie unser Sortiment. Von Garantiefragen über die Adresse der nächsten Servicewerkstatt bis hin zur Erstellung eines Reparaturauftrages. Kürzlich war ich zudem als "Zuschauer" einen kompletten Tag mit unseren Monteuren im Außeneinsatz unterwegs. Wirklich unterstützen kann und darf ich die Fachkollegen nicht bei Neuinstallationen und Wartungen. Aber es war schon sehr spannend zu sehen wie und wo unsere Pumpen installiert werden und arbeiten.

Warum ich mich für HOMA entschieden habe:

Ich habe mich bei HOMA beworben, weil ich gerne in einem mittelständigen Unternehmen arbeiten wollte, das sowohl deutschlandweit als auch international tätig ist. Zudem genießt HOMA als einer der größten Arbeitgeber in der Region einen sehr guten Ruf.

Mein persönliches Highlight bei HOMA:

Meine erste Station in der Ausbildung war die Marketing-Abteilung. Die abwechslungsreiche Arbeit mit spannenden Werbe- und Messekonzepten hat mir besonders gut gefallen. Ich konnte erste Erfahrungen im Bereich Grafikdesign und sogar erste kleine Projekte komplett eigenständig entwickeln. Hier habe ich eine ganz neue Leidenschaft entdeckt.

Wäre ich ein HOMA-Produkt, dann wäre ich:

…vielleicht eine Bully. Genau wie wir Azubis ist die Bully noch nicht lange bei HOMA, leistet aber schon zuverlässig ihren Teil zum Unternehmenserfolg.

Zitat

"HOMA genießt als einer der größten Arbeitgeber in der Region einen sehr guten Ruf.